Sounds of the City - Rio

22 April 2019

Brasilien - Brazil Team

City of Rio banner
« Unser Reiseführer in die musikalischen Abenteuer der Hauptstadt des Karnevals »

Die Stadt der Livemusik

Rio de Janeiro ist eine Stadt, die Livemusik lebt und atmet. Als Brutstätte der musikalischen Entwicklung vermischt sie das Traditionelle mit dem Modernen in einer entspannten Ungezwungenheit, die es so nur in Brasilien gibt. In den 1950er Jahren wurden in der künstlerischen Strandkultur der ehemaligen Hauptstadt Samba und Jazz zum Bossa Nova verschmolzen, und es entstand eine neue Szene, die eine Jugendrevolution in die Musik trug, die sich bis in die elektronische Underground-Musikszene der heutigen Tage fortsetzt. Rio ist außerdem weltbekannt für seine extravagante Samba-Karnevalsatmosphäre, und auch Rockfans sind hier zuhause. Musik ist das Herz von Rio, aber wo fängt man an, die Sounds dieser vibrierenden Stadt zu erkunden?  

Wenn Sie nach einem magischen Ort in Rio suchen, an dem Superstars auftreten, sollten Sie die Jeunesse Arena besuchen, die zweitgrößte Konzerthalle Brasiliens. Über die Jahre hinweg sind hier zahlreiche internationale Künstler aufgetreten. Als nächstes werden im April The Arctic Monkeys die Bühne betreten.  

Sollten Sie nach etwas abseits des Mainstreams suchen, begeben Sie sich zum Audio Rebel in Botafogo, wo in einem ehemaligen Aufnahmestudio regelmäßig Bands aus der wachsenden Independent-Musikszene von Rio auftreten. Hier können Sie von Avantgarde-Samba bis hin zu experimenteller elektronischer Musik alles hören.

Samba, aber mehr als das

Um wirklich in das Herz der Musikkultur von Rio vorzustoßen, ist ein Besuch in der dezenten, aber ehrenwerten Bip Bip bar gewissermaßen ein Muss. Versteckt liegend in einer Seitenstraße der Copacabana, ist diese Bar seit 1968 ein Inbegriff der entspannten brasilianischen Musikkultur, und unzählige Samba-Jamsessions haben hier stattgefunden. (Insider-Tipp: Wenn Sie unter den Einheimischen nicht auffallen möchten, äußern Sie Ihren Applaus durch Fingerschnippen statt durch Klatschen).

Heavy Metal und Hardrock waren in Brasilien schon immer sehr beliebt, und Rio stellt hierbei keine Ausnahme dar. Das altgediente Musikfestival Rock in Rio kehrt 2019 mit einem speziellen "Metal Day" zu seinen Wurzeln im Metal zurück, bietet aber Konzerte aus dem gesamten musikalischen Spektrum, darunter die Foo Fighters, Iron Maiden und Muse, die in diesem Jahr als Headliner neben P!nk und Drake auftreten werden. 

In Rio wird ganz ohne Zweifel das berühmteste Straßenfest der Welt gefeiert. Der Karneval von Rio, der normalerweise im Februar oder März stattfindet, darf in keinem Musikkalender fehlen. Jedes Jahr werden dann die Straßen von Rio mit Farben und Musik überflutet. Abseits der üppigen Kostüme und der halsbrecherischen Kopfbedeckungen des Sambadrome finden an nahezu jeder Straßenecke ungezwungene Block-Partys (Blocos) statt, die den echten Geist des Karnevals tragen – jeder Bloco verfügt über seinen eigenen Song.

Im Herzen der Independent-Musik

Rio verfügt über eine Vielzahl von unabhängigen Plattenläden und wird oft als die Welthauptstadt des Vinyls bezeichnet. Vom immer schon beliebten Tropicalia Discos in der Innenstadt von Rio bis zum Tracks im Stadtteil Gavea finden Sie einmalige Gelegenheiten zum Stöbern in alten und neuen Schätzen. Die Hingabe und Leidenschaft der Ladenbesitzer stehen dabei ganz außer Frage.   

Rio hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Man braucht nur hinauszugehen und die Stadt zu erkunden. Und man weiß nie, was einen hinter der nächsten Ecke erwartet.